KINOFILMVORHABEN: ***ANTARIS***

September 23, 2015

Zu dem Filmvorhaben in der FM-TV.NET. Hierin auch die Angaben zum Filmstoff.

Gesucht werden kleinere, mittlere, große Kapitalgeber. Das Konto für Geldeinzahlungen ist in der FM-TV.NET mitgeteilt.

Hier jedoch nochmals:

_____________________________________________

Bank-Konto:

Stadtsparkasse München, Konto >ANTARIS<

IBAN: DE917015 0000 0058147315    SWIFT: SSKMDEMM

Verwendungszweck: Förderung Kinofilmvorhaben >ANTARIS<

_____________________________________________

Initiatoren: Dr. rer. pol. J. Bob Koeppl u. J. Hermann Koeppl bzw. Robert u. Richard Kendel (Autorennamen)

Adresse (Deutschland/Germany):

Koeppl-Kendel, Am Gasteig 15, D – 83115 Neubeuern, Tel. 0049(8035)966.99.01, mobil: 0049(170)806.39.00

 

_______________________________________________________________

23. Sept. 2015 – Hinweis auf FM-TV.NET bzw. FM-TV.COM bzw. FM-TV.EU

Die FM-TV-Linie setzt Sie, lieber Leser, auf den aktuellen Stand . . . . http://fm-tv.net/


Das Vergehen dieser „Zivilisation“ – Das große Sterben eines geistig unterentwickelten Weltimperiums – echte Humanität war nie vorhanden

Mai 2, 2013

Nach allem Überblicken und Durchleben von mehr als vier Jahrzehnten,

nach einem Durchstudieren vielfältigster und vor allem erkenntnisreichster Literatur,

nach jahrzehntelangem Erfassen und Auswerten von Zeitungsartikeln etc., von Sendungen,

nach jahrzehntelangem Beobachten der Vorgänge in der natürlichen und menschlichen Umwelt, nach Erfassen menschlicher Organisationen und Strukturen . . .

nach Befragen unzählig vieler Personen

ist der Schluss zu ziehen wie folgt:

Das westliche Wirtschafts- und Weltbeherrschungssystem ist gescheitert und geht nun in rascher Abfolge elendlich in die Versenkung. Selbst das globale Gefüge – von diesem System jahrhundertelang gegeißelt – steht vor dem endgültigen AUS.

Der größte Teil der Vorgänge in der belebten und unbelebten natürlichen Welt signalisiert dramatische Vorgänge und Abläufe wie Folgen.

Und die menschliche Welt zeigt verstärkte Anzeichen von hochgradiger Wahrnehmungsbegrenzung und Irrsinn. Vorrangig hiervon betroffen Mitglieder sämtlicher politischer Parteien in den westlichen Staaten, Mitglieder sämtlicher westlicher Massenmedien und die Reaktionen der Massen auf diesen unüberblickbaren Wirrsinn von Veröffentlichungen.

Die westlichen politischen Systeme haben sich schein-demokratischen Prozessen hingegeben. Ihre Medien transportieren und schieben diese schein-demokratischen Kulissen nach Belieben und gleich ferngesteuert hin und her. Ihre Bevölkerungen nehmen ihnen dieses gefährliche Theaterkulissenspiel und Drama mehrheitlich weitestgehend und ziemlich ahnungslos, unreflektiert und vor allem wehr- und widerstandslos ab.

Die Wenigen, die sich dagegen frühzeitig gestellt hatten, wurden seitens Massenmedien und Parteien systematisch ausgegrenzt, totgeschwiegen. Hinreichend wirkungsvolle Demonstrationen, qualifizierte politische Widerstände fanden nicht statt, weil jeder Ansatz von dem selbstzerstörerischen System geschickt unterbunden, unterlaufen wurde. Jede Initiative aus Parteien heraus zur Korrektur dieses Abwärtskurses wurde seitens Drahtziehern und Nutznießern dieses selbstzerstörerischen Systems ausgehebelt.

Hiervon betroffen das ANTARIS-Vorhaben – beginnend von 1984 an. Es sollte mit ihm ein Durchbruch gelingen.

Ein massiver Widerstand hätte innerhalb der zwei Jahrzehnte vor Ende des Jahres 2000, also in den 1980er Jahren, einsetzen müssen.

Bereits seit drei Jahrzehnten ist ein solcher Widerstand überfällig.

Nun ist die Sache gelaufen: die Lage aussichtslos.

Um die Vorgänge deutlicher zu machen:

Die Zerstörungsprozesse weitaus mächtiger als die Korrekturinstrumente . . .

Der Wirrsinn in den politischen Parteien und in den Medien hält fern von jeglichen Vorstellungen einer Korrekturmöglichkeit bis in die heutigen Tage hinein an. Politische Kandidaten werden weiterhin nach systemopportunen Gesichtspunkten bestimmt und gewählt. Die Bevölkerungen sind bereits derart weit abgetriftet, dass es ihnen nur noch darum geht, von Parteien und Medien vorgestellte und geförderte Kandidaten abzunicken und für Parteiposten und damit letztlich auch für Staatspositionen fähig zu wählen.

Das System verschafft sich selbst die für sich opportunen Kandidaten und schiebt sie teilweise bis in die Regierungs- und Machtspitzen ihrer Staaten.

Ein durchkorrumpiertes, „verlogstes“ System. Es geht dabei um ein unzulässig, staatszersetzend definiertes Gruppenwohl, um das egoistisch. materialistische Wohl von Logenbrüdern im weiteren Sinne. Die illegale Vernetzung oder Verlogung durchdrang sämtliche politischen und wirtschaftlichen wie kulturellen Entscheidungsseqmente in den einzelnen westlichen Staaten. Diese Logenverknüpfungen durchsetzten Regierungsapparate, Ministerien, selbstverständlich Parteien, selbstverständlich Medienapparate und auch Richter- und Staatsanwaltschaften, sprich die Justiz.

Als Horst Seehofer, der amtierende Ministerpräsident Bayerns, in einer TV-Sendung von der wahren Herrschaft derer sprach, welche nicht gewählt, wurde er alsbald seitens kollektiv und gleichgeschalteter Massenmedien in die Mangel genommen. Bis heute hören die Angriffe von Medien auf die CSU nicht auf. Es geht diesen Medien offensichtlich darum, der CSU den Wahlsieg in Bayern zu vermasseln.

Längst sind Massenmedien auch heute wiederum in zentralen Bereichen, eben von diesen das Überleben des europäischen Kontinents abhängt, auf Destruktion geschaltet.

Das System kollabiert daher auf breiter Front: ob das die Ökostrukturen und Lebensverhältnisse und/oder die wirtschaftlichen Prozesse bzw. den wirtschaftlichen Mittelstand gleichzeitig oder nacheinander trifft, ist dabei egal.

Von Logen organisiert ist das wohl kriminellste Verbrechen der Weltgeschichte:

es beinhaltet die Zerstörung europäischer Kernkulturen, die sprengstoffgemäß entwickelten Vorgänge in der Umgestaltung europäischer Bevölkerungen, die Höchstverschuldung ganzer Staatenketten, die Verarmung großer Teile ihrer Bevölkerungen sowie die vorsätzliche Kontaminierung der Ökosysteme auf dem europäischen Kontinent mit der Folge der gesundheitlichen Gefährdung, des Lebens großer Teile der europäischen Bevölkerung.

Und gerade auch diese zuletzt aufgezeigte Entwicklung erfolgt ohne nennenswerten qualifizierten Widerstand aus den Bevölkerungen heraus!

Kann ja auch gar nicht mehr so sein: denn auch hier gilt das Nämliche wie das zu den Massen-Medien Gesagte.

Und wenn jemand aus der Leserschaft in irgendeiner Zeitung einen sinnvollen Kommentar zur Lage Deutschlands wie der westlichen Gesellschaften abgibt, wird dieser nicht wahrgenommen. Zu Wesentlichstem findet kaum noch eine Reaktion und Reflektion aus der Bevölkerung heraus statt.

Ein Beispiel:

Leser-Kommentar in DIE ZEIT vom 01.05.2013 im Rahmen eines DIE ZEIT-Artikels unter der Überschrift: >Wahlkampf -Die CDU flirtet mit den Neudeutschen<  „Das Wählerpotenzial ist enorm: Die CDU wirbt um Deutsche mit ausländischen Wurzeln, holt sie in den Vorstand und Bundestag.“ Deutschland solle gemäß Äusserungen der Bundeskanzlerin (CDU) ein Integrationsland werden.  Immigranten sollen politische wie gestalterische Macht übernehmen. Jetzt schon würden die Immigranten ein riesengroßes Wählerpotential darstellen. Der Islam gehöre zu Deutschland wie die christlich-soziale Kultur. 32 Prozent der Immigranten-Deutschen (das seien an die 16 Millionen Menschen) würden sich bereits heute in politischen Strukturen organisieren. . . .

Vergessen wurdeallerdings  seitens der DIE ZEIT-Redakteure zu erwähnen, dass Immigranten (die sogenannten Neudeutschen) entscheidend enger zusammenhalten als die sogenannten Altdeutschen.

Kommentar: die Unterminierung Europas läuft in vollen Zügen ab – der Austausch kerneuropäischer Bevölkerungen . . .

Die Folgen: dramatisch. Da stoßen mehrere miteinander nicht vereinbare Systeme bereits in einem einzigen Land prall und eng aufeinander . . .

  • cc-canaris
  • 01.05.2013 um 10:52 Uhr
  • Kommentar-Nummer 97

Das universelle Menschenbild und das Grundgesetz

Den zurückliegenden zwei Jahrhunderten lagen zunehmend materialistische Weltbilder zugrunde. Sie richteten Europa zugrunde. Und es geht nicht nur um Europa. Europa und Nordamerika eroberten die restliche Welt.

An dieser Ausrichtung hat sich bis in die heutigen Tage nichts geändert. Das bislang erfolgreiche Herrscherprinzip des DIVIDE et IMPERA beinhaltet keinen anderen Gedanken als diesen: „Jeder Mensch ist irgendwie und irgendwann korrumpierbar!“. Nicht nur der Altdeutsche, nun längst auch der Neudeutsche.

Das ist die „personelle“ Seite dieses Deutschlands, welches kaum noch wiederzuerkennen.

Den kolonialisierten Völkern wurde sicherlich kein Dienst erwiesen mit der weithin geübten Praxis des DIVIDE et IMPERA.

Umgekehrt aber auch nicht für die Völker ehemaliger Kolonialherren.

Das universelle Menschenbild böte eine Art von Erlösung. Bislang wird es nicht in seiner echten Ausprägung den Menschen ans Herz gelegt, obgleich das GRUNDGESETZ das insistiert.

Offenbar bleibt auch heute Wesentliches unverstanden. Auch von dieser Kanzlerin, die eine Pastorentocher ist. Auch nicht von diesem Bundespräsidenten, der ein Pastor ist.

Und – bei aller Hoffnung in und auf eine neue Generation in Deutschland: was tut eine solche bei kaputten Böden und Gewässern? Däumchendrehen? Die grundsätzliche Lage ist weitaus schlimmer als in der Öffentlichkeit erkannt und diskutiert.

 

cc-canaris

Mit diesem Kommentar soll es zum Abschluss belassen bleiben.

_____________________________


Die Welt im negativen Taumel – so ziemlich alles vorausgeschrieben in Jahrzehnten

Februar 21, 2011

Europa rast in ein Desaster . . .

von ca-canaris, München (21.02.2011)

. . . währenddessen labbern Massenmedien die Massen in Europa voll.

________________________________________________________________

E i n s c h u b

SONDERMELDUNG 26.03.2011, 10.43 Uhr (MEZ)

In Fukushima wird hochgiftiges, langzeitstrahlendes

Plutonium Pu 239

frei.

Dieses Plutonium ist der gefährlichste Stoff aller Zeiten.

In SPIEGEL Online wurde hierzu eine Diskussion geführt, aus dieser einige Kommentare von Lesern herausgegriffen sein sollen.

Das eine Thema trägt den Titel:

>AKW Fukushima: Sorgenfall Reaktor 3<

SPIEGEL Online schrieb zuvor: Im japanischen Unglücks-AKW Fukushima wird immer deutlicher: Reaktor 3 ist das gefährlichste Problem. Möglicherweise ist der Druckbehälter beschädigt – ausgerechnet in diesem Meiler wird neben Uran auch Plutonium verwendet. Das verschärft die Lage zusätzlich.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/t…753117,00.html

Leser Richard Kendel schrieb dann unter seinem Kommentartitel >Damit das Schicksal der Terra besiegelt< am 25.3.2011 um 19.42 Uhr (Leserbeitrag No. 106) dieses:

>“auch das hochgiftige Plutonium verwendet . . .“
Das ist das Todesurteil für den Planeten.
Plutonium (Pu 239), eine halbe Tonne gleichmäßig über die Erde hinweg verteilt, zerstört nach und nach sämtliche Fauna und Flora.
Sie sind dabei nicht die einzigen Ursachen. Aber sie reichen für ich genommen aus, um den Planeten unbewohnbar zu machen. Unsere „Zivilisation“ ist die schlimmste innerhalb der gesamten Weltgeschichte.<

Darauf reagierten einige Atomkraftbefürworter auf diese Art:

Ein Leser mit dem Verstecknamen >Marder< schrieb:

>Können Sie irgendeine seriöse Quelle für diese absurde Behauptung anführen? Wohl kaum. Zu Ihrer Info: 500 kg Pu-239 völlig gleichmäßig über die Erde verteilt entspricht einer Aktivität von 2 Bq pro Quadratmeter – ein Fliegenschiss. Zum Vergleich: Natürlich (!) vorkommendes Kalium-40 hat eine Aktivität von 40 – 1000 Bq pro Kilogramm Boden.

Mal wieder gilt: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!<

Richard Kendel schrieb etwas später an diesem 25.3.2011 um 21.42 Uhr:

>Die Terra, die nicht auf Tesla hörte<

SPIEGEL vom 14/1950 trieb die damalige Diskussion der 50er Jahre an:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44447841.html

>ZITIERT: . . . Die führenden Atomwissenschaftler der USA waren fast einstimmig anderer Meinung. „Die Wasserstoffbombe kann leicht zur Selbstmordbombe werden“, warnten sie. Die Winde könnten den radioaktiven Staub nach der Explosion rund um den Erdball tragen. Er würde sich als tödliche Decke über die Kontinente breiten und die „Vergiftung“ der Atmosphäre durch Strahlungsteilchen würde das Ende aller lebenden Wesen bedeuten. Der Menschheit bliebe eine Gnadenfrist „zwischen wenigen Tagen und einigen Monaten“.
Atom-Experte Dr. Leo Szillard von der Universität Chikago hielt dazu die Vernichtungsrechnung parat: „500 Tonnen schweren Wasserstoffs genügen, um die Menschheit vollkommen auszurotten.“
ENDE ZITAT

Spaltungstechnologie ist eben Spaltungs- und damit Zerstörungstechnologie.
Tesla setzte auf das Verbundenheitsprinzip.
Aber er setzte sich nicht durch.
Und auch niemand anderer.
Der westliche Geist ist der der Spaltung.

P.S.: Das Zitat im vorherigen Beitrag mit dem Ende der Welt durch über die Erde hin gleichmäßig verteiltes hochstrahlendes Plutonium liegt ein Zeitraum von etwa 20000 Jahren zugrunde. Die Feststellung ist einer weltweit bekannten Äusserung eines großen europäischen Physikers des letzten Jahrhunderts entnommen<

Ein Leser mit dem Decknamen >jörg seifert< schrieb um 00.49 Uhr unter >Und wieder sind die Apokalyptiker los<:

>Wussten Sie eigentlich, dass solche Typen wie Sie im feinstersten Mittelalter auch ständig rumliefen mit ihrem „die Welt geht unter“ und „wir sind die schlimmsten Sünder“ -Geseier? Gottseidank alles nur dummes Geschwätz, was sie und ihre Vorgänger da von sich geben, und naturwissenschaftlich gesehen einfach nur lächerlich. Aber faszinierend, wie wenig sich die Menschen ändern; diese Katastrophen-Geilheit mit den selbstberufenen Verkündern und wichtigtuerischen Mahnern ist noch die gleiche wie vor hunderten Jahren, wenngleich heute nicht mit religiösem sondern säkularem Vorzeichen.<

Richard Kendel erwiderte daraufhin um 07.26 Uhr:

>wer liegt richtig: der das meiste vorausschrieb oder der, der das meiste verdrängte?<

>Es darf hier ja keine Werbung kommen, ist auch nicht gewollt, da schon lange nichts mehr verkauft wird. Aber die Bücher, Schriften, Vorträge, Filme seit 1974 sind Dokumente.
Man kann das Ihnen nicht zur last legen, ob Sie das wissen oder nicht. Es ist sehr sehr menschlich, solche Fakten, die das Leben in Frage stellen, zu verleugnen.<

Ein Leser mit dem Nick >hilfloser< schrieb um 07.32 Uhr:

>so denkt und argumentiert der vernünftige Mensch folgerichtet. Leider befürchte ich sie enttäuschen zu müßen, denn Vernunft und Logik bestimmen nicht das menschliche Handeln. Welche Triebfeder immer zieht muß ich ihnen nicht sagen, das wissen sie selbst, es ist in erster Linie die Gier nach Geld und materiellem Wohlstand. Realistischer Weise wird man nicht drumherumkommen mit der Kernenergie leben lernen zu müßen. Man kann nur versuchen die Anlagen noch sicherer zu machen. Und was bringt es, wenn z.B. Deutschland seine AKW`s abschaltet und der Rest Europas und der Welt munter weiter Strom produziert aus Kernenergie. Einen globalen Konsens zu finden ist illusorisch. Das klappt nicht in der Finanzwirtschaft, nicht bei der Vermeidung von Kriegen und eben auch nicht beim Thema Kernkraft. Vielleicht blasen wir uns mit diesen Dingen ja irgendwann selbst vom Planeten, dann wäre das mißglückte Experiment Mensch beendet. Ich sehe im Universum keine großen Veränderungen, sollte es so kommen.<

Richard Kendel schrieb dann um 08.56 Uhr:

>Mit Plutonium Pu 239 und dessen Freisetzung, was nun Tatsache, hat das Zeitalter höchstfrequenter und absolut zerstörerischer Langzeitstrahlung eingesetzt.
Es musste ja irgendwann passieren.
Das BEDINGT-VORSÄTZLICHE (längst nicht mehr GROB-FAHRLÄSSIGE) im Verhalten von Re-Gier-ungen und ihren Lobbyisten innerhalb höchst zweifelhaften „Künsten“ der Atomkernspaltung ist längst evident. Damals betraf es die UDSSR. Heute den Westen. Er ist wie der Osten ein System, welches kaum Rücksicht nimmt auf Kategorien menschlicher Vernunft und zwingend naturkonformen Verhaltens.
Das System ist abartig, lebensfeindlichst bis in die Knochen!
<

________________________________________________________________

Ende Einschub Sondermeldung v. 26.3.2011

Fortsetzung mit Artikel vom 21.2.2011

. . . . Auch das ist Teil des Wahnsinnsprogramms, welches man technisch unter CFR-organisierten Zerfallsbetrieb erfassen sollte.

Denn so zufällig ist das alles nicht, was da geschieht.

Die besten Köpfe in der Politik haben sich von ihr verabschiedet. Menschen mit weitem Blick gingen vondannen, wurden vondannenn gegangen. Ein Teil ist ins Unendliche des Jenseits hinüber gegangen. Konrad Adenauer wird sich sicherlich aus dem Jenseits gemeldet haben, würde er mit seinem Vize Ludwig Erhard noch eine Chance für diese Republik sehen. Ein Teil resignierend und die Hände nur mühevoll unter zittriger Kontrolle haltend heute noch lebend und schnaufend. Darunter Helmut Schmidt – bestimmt nicht der schlechteste von allen Kanzlern.

Nur wäre es beschämend, das jetzt erst zu beklagen. Viele tun das inzwischen.

Rechtzeitigkeit in der Betrachtung und Warnung wäre es gewesen.

Durch unsere Seite war es gewiss rechtzeitig. Denn sie schrieb das weit, weithin voraus. In die Weite des Westens hinein.

Man sehe nach in der FM-TV.net. Dort stehen diverse Artikel, die das belegen.

Zeugen hierfür sind namhafte Publikationen wie in NEWSWEEK, US-SENAT-RECORDS.

Deutsche Bundestags-Drucksache, ARD, DIE ZEIT etc. .

Dagegen nehmen sich Besserwisser von heute unter dem TV-Präsens Jörges (STERN) wie blasse Käfig-Hennen aus, wenn sie auf diesen zu Guttenberg eindreschen.

Denn sie wissen alles erst hinterher und möchten es schon immer vorher gewusst haben.

Schönen Gruss an die Politikschlafenden, an die Fernsehkochenden, an die Erbsenzählenden, an die devoten Konsumenten, an die bis zum Weltuntergang aktiven Moneymakermanager in Anlagefirmen der Finanzhaie, deren Ziel es eigentlich immer noch ist, das Netz der Spinne zu zuziehen und die Menschen wie Fliegen zappeln zu lassen.

Heute abend habe ich in dem SZ-Online-Artikel

>Hamburg, Guttenberg, Hartz IV – Merkel gibt sich auf<

21.02.2011

geschrieben und das auch veröffentlicht bekommen, als die SZ laut diesem ihren Artikel geschrieben hatte

Gemäß dieser Logik sind im Kabinett Merkel Schwindler und Hochstapler künftig willkommen„:

„Nicht im Volk, nicht in seiner Presse?
Es hat sie überall: das anonymisierte Volk wähnt sich eines Könnens, nur weil es im Internet zu klicken und sich Wissen einzuheimsen vermag.

Ist das nicht auch Können, liebe SZ?

Ein Volk, welches zumindest autofahren kann, welches zwar ansonsten sehr stille, im Internet und vor dem TV jedoch sehr rege, kann nicht dumm und träge sein. Und schon gar nicht kann es falsch liegen, wenn es sich die Kunst der Jurisprudenz per Mausklick aneignet.

So ein Volk, das der großen Fresse folgt, kann über einen Minister schon vor irgendeinem Fachurteil sein Urteil fällen.

Und es bekommt recht von allen Medienseiten!

Eine Medienrepublik.
Aber wo nur ist ihr wahrer Sitz?“

Man lese und beisse sich nicht zu arg fest, liest man in großen Medien, dass Guttenberg endlich gehen sollte.

Warum eigentlich?

Hat es einen besseren Kandidaten für das Amt des Bundeskanzlers?“

 

cc.

 

Wenig später wurde das veröffentlicht:

Die Zerstörung der Bundesrepublik

„Und das Programm steht in einem Buch (DWGM aus 1994). Man kennt sie nicht, man sieht sie nicht: die hinter den Kulissen. Dem Volk bleibt das verborgen. Die Trojaner, die Subversion und Korruption. Es sieht vieles noch so wie früher aus. Die meisten (zumindest viele) haben noch ihr Haus, ihre Wohnung, dazu genügend Sprit für den eigenen Wagen.
Aber was bahnt sich denn da alles an: Revolutionen in Erdölförderländern. Die ansteckende Krankheit der Unruhen. Es sind ja nicht die Gebildeten, die revoltieren. Die Anlässe mögen vordergründig soziale Motive sein. Aber was liegt dahinter? Und warum propagieren Massenmedien in Deutschland den Islam, die angelsächsische Führung, die Auflösung der Nationen, warum die Überschuldung, warum bleiben Finanzhaie ungestraft, und und und? Warum keine Unabhängigkeit von Medien und Justiz? Warum eine gezielt herbeigeführte Verlotterung der Bevölkerung?
Warum keine echte Demokratie?

Also, warum wird dann noch nach dem Zeitpunkt des Abgangs der Kanzlerin so hinterrücks gefragt?“

cc.

 

Leser cybapunc schrieb unter „kontrollierter Einsturz“:

„mit Olaf Scholz kommt die SPD-Fraktion der Bilderberger wieder an die Macht um Unruhen hier im Land zu verhindern…
So auch ist jetzt die Demontage der CDU/CSU strikt geplant und gewollt!!!
Ändern wird sich nichts, auch wenn Merkel und alle anderen CDUler sich sofort erhängen würden!

Es ist einfach nur das Puppentheater für euch erwachsene Kinder… die übliche Seifenoper halt um die Augen des Volkes vom eigentlichen abzulenken…

Natürlich wird so wie heute schon einmal auf meinen Post nicht im geringsten eingegangen werden, weil hier niemand die Bilderberger kennt, oder wenn er sie kennt, es alles als Spinnerei abtut, aber hey!

In den nächsten Jahren solltet ihr alle einfach mal einen Blick zurück werfen, was sich alles zum guten für Euch verändert hat und wie viel Polziestaat, Bürgerkontrolle und Globale Ausbeute durch Kapitalismus betrieben werden wird…

Ich hoffe, dass ihr es dann irgendwann begreift!“

 

Soweit ganz gut. Es hat noch einige Durchblicker im Lande der Schilder und Saboteure.

Seit der Einverleibung der DDR und dieser vielen Angepassten und Sowjetischumerzogenen geht es ohnehin rapid abwärts mit dem ganzen deutschen Land.

Eine Merkel als Kanzlerin – das hatte noch gefehlt. Sie macht auf Demokratie, dabei sie verkörpert die Egokratie. Eben keine Demokratie!

cc. (ca-canaris)


Deutschland im Kampf ums Geld

Juni 20, 2010

cicerone  20. Juni 2010

Liebe Leser der Seiten FM-TV.net und ANTARIS.tv,

vielleicht geht es Ihnen wirtschaftlich zumindest noch gut. Jedoch, vielleicht leben Sie allein, weil Sie keinen Partner fanden, mit dem es sich`s den Lebensrest zu verbringen lohnt. Vielleicht erfuhren Sie buchstäblich Verrat im eigenen Nest, erkannten Sie, dass viele sogenannte Lebensfreunde sich als solche nicht erwiesen, vielleicht erlebten Sie den Dauertreit und einen nie da gewesenen emotionalen Niedergang.

Es ist kalt geworden in Deutschland. Von der äußerlichen Kälte wollen wir an diesem verregneten und kalten Junitag erst mal gar nicht reden.

Die Deutschen sind nicht mehr das, was sie einmal waren. Und vergleicht man die Menschen, die vor hundert Jahren auf diesem Kontinent in Großfamilien lebten, mit denen von heute, wird man vielleicht verstehen, wenn das Urteil fällt: „absoluter Zerfall!“.

Wer am gestrigen Samstagabend Filme im Fernsehen zur Zeit der Österreichisch-Ungarischen und Bayerischen Dynastie sah, der könnte sich gedacht haben, „lebe ich heute in einem falschen Film?“.

Ich, der Autor dieses Textes, sah heute einen Stadtbuss mit Lagerschaden an mir vorbeischleifen. Ich starrte verwundert in einen Bach ohne Fische und Getier. Ich sah merkwürdige Läufer an diesem Bach entlang sprinten, so als würde es keine Veränderung geben. Ich vernahm das aufdringliche Geräusch von Flugzeugen oberhalb der Wolkendecke. Und ich wusste, sie fliegen wieder, diese Briten und Amerikaner mit stiller deutscher Duldung und streuen Chemikalien aus, die das Wetter, Mensch und Tier beeinflussen. Habe ich gesagt „beeinflussen“? Nein, es ist eine Verletzung der Tierwelt im Programm: Chemikalien, welche am Ende alles Leben am Boden vernichten.

Es gibt keine Bienen mehr! Nicht nur das!

Ich denke weiter, hat das alles mit dem Geld zu tun? Wollen einige mehr Macht über andere, wollen sie die Bevölkerung betäuben, vergiften, vielleicht nur einlullen, um sie am Ende vollends auszurauben?

Was wollen die denn, die dort oben kurven? Wer sind ihre Hinterleute?

Die Stadt wird ärmer und ärmer. Die meisten Menschen von Tag zu Tag trauriger.

Das fängt mit dem knappen Geld an und hört mit der schlechten Nahrung auf.

Wie vital waren die Massen vor hundert Jahren?

Die Mittelschicht hat Angst. Viel hatte sie weggesteckt, schlicht verdrängt. Seit Jahr und Tag ist von der drohenden Armutskatastrophe in Deutschland die Rede. Jetzt ist sie hier angekommen. Ein Aufstand ist dennoch nicht zu befürchten: die Deutschen leiden stille.

Die Welt hat sich verändert: in vielen Teilen der Erde wird billiger und besser produziert als hier (nicht nur eine Angabe der SZ, siehe unten). Aber das ist nicht der einzige Grund: Deutschland hat die veränderte industrielle Revolution gezielt und gut organisiert, gut fremdgesteuert verschlafen. Es ist in diesem Volk nichts mehr drinnen. Es wurde zu lange verköstigt. Es wurde zu lange weggesehen und „genossen“. Die Frau gab sich zu schnell her. Jetzt ist sie viel allein. „Verdorrt“, häufig unansehnlich. Wer alleine, der leicht und schnell gefährdet. Und das wöchentliche Abendessen in einem netten Restaurant von nebenan ist auch für die meisten kaum noch drinnen. Das Reisen in die weite Ferne müssen sich viele auch abspecken.

Der Staat hat sie ausgelaugt. Aber wer von „Staat“ spricht, muss auch beweisen, dass es ein echter Staat je mal war und noch immer ist. Nein, es war und ist keiner gemäß landläufiger Definition. Denn ein echter Staat laugt nicht aus und stürzt nicht zugleich in die Hochverschuldung ab.

Was Höchststeuersätze hat und zugleich pleite ist, das ist krank. So denken es sich`s inzwischen viele Deutsche und arbeiten schwarz (SZ-Online vom 20.6. „Die Angst der Mitte“). Das deutsche Fernsehen legt das Auswandern nahe und fördert zugleich die Einwanderung von Unbedarften. Die Mittelschicht löst sich auf. Das bekommen Innenstädte und Einkaufsmärkte stark zu spüren.

Das Land sieht traurig drein.

Das Volk will von Politik nichts wissen: es will eine Ordnung wie beim Fußballspielen sehen.

Es will nicht nur die Lena gewinnen sehen. Das Volk glaubt, so wäre die Welt schließlich auch zu gewinnen.

Armes deutsches Volk!  Es ist wie auf die Leimspur geführt!

Cicerone   20.6.2010

__________________________


DIE MÖRDER DER WELT

Mai 14, 2010

Es wird ein vernichtendes Urteil

über die heutige Menschheit gefällt werden

CA-KE-KOE  r.kendel

13. Mai.2010

Zerstören Erdöl und Treibstoffe und aus Verbrennungsvorgängen hervorgegangene Abgase die Welt? Das Tiefseebohrunglück im Golf von Mexiko: zum Stand vom 13.5.2010 sind circa 15 Millionen Liter dreckiges Erdöl ins Meer ausgeflossen. Die British Petroleum (BP) dafür hauptverantwortlich. Aber auch der von Bilderbergern (Link unter anderem: „gewollte Staatsschulden“ , dazu noch später) gelenkte amerikanische Staat. Wie übrigens auch die BP.

Sind es hauptsächlich radioaktive „Stoffe“? Zerstört der radikale, strahlenintensive „Stoff“ Plutonium nach und nach diese Welt?

Was bringt letztlich die Erde aus dem Gleichgewicht?

Versuch einer Antwort:


I.

Der westliche Mensch auf Konkurrenz ausgelegt

Hinter jeglicher Erfindung und ihre Anwendung steckt letztlich eine schier  unendlich, unzerstörbar g e i s t i g e  Energie.

Der Erfindung der Atombombe ist die geistige Energie des Machtwahns und Hasses vorgelagert. Beides sind eindeutig Spaltungsenergien.

Die schlimmsten und gefährlichsten materiellen Energien sind aus einer negativen Emotion heraus entstanden. So zum Beispiel die Energie Adolf Hitlers und seines Gefolges.

Wenn nun die Menschheit vor ihrem Ende steht, dann wegen ihren negativen geistigen Energien, wegen ihren zerstörerischen Emotionen.

Der dominantere und aggressivere Teil in der Menschheit hat die Welt – diese Welt – an den Rand des Abgrundes getrieben.

Es gehört diese Motorik untersucht, welche zur seelischen Spaltung des Menschen in dieser Heftigkeit führen.

Was ist es, das die Menschen so negativ verändert? Zorn ganz sicher. Rache ganz sicher. Besitzansprüche dann, wenn von Ichsucht geleitet.

Die Ichsucht ist bereits die Abspaltung per se.  Als geistige Energie ist sie langanhaltend, vielleicht gar lebenslang anhaltend (geistige Energien an sich nicht zerstörbar, nur auflösbar, neutralisierbar – sie existieren dennoch immer fort; und so ist erklärbar, dass in zeitlichen Abständen immer wieder menschlich gemachte Katastrophen wie Kriege, Ausbeutung, Plünderungen, Not und heute die Umweltzerstörungen Alltag werden).

Wer auf Deutschlands Straßen unterwegs, der kennt diese Fälle von Brutalität und Vorteilssuche als Regelfall.

So wie sie sich auf Straßen bewegen, so im Kern auch im Beruf, so auch eigentlich im Privaten.

Der westliche Mensch ist in seiner Psyche wesentlich gestört.

Leider ist es auch der, der die meisten Erfindungen tätigt und zur Anwendung bringt.

Die Erde leidet unter ihm ganz wesentlich.

Er ist es, der die schlimmste aller versteckten Machtkonstellationen – Bilderberger – am Leben hält. Der kleine Bürger, mit so viel Macht! Das erklärt sich aus dem geistigen, aus dem mentalen Energiezusammenhang. Denn geistige Energien sind unzerstörbar. Sie wirken informell, jenseitig sämtlicher materieller Ebenen. Sie wirken o h n e  Raum und Zeit.

II.

Westliche Medien und Weltbild

Die Bevölkerung im Westen hat sich zu dem machen lassen, was sie ist. Wahrscheinlich ist es der Medieneinfluss, welcher einen Großteil in ihr so verrückt machte. Aber auch dieser hat seine Entstehungsgründe. Und die liegen im Erziehungs- und Bildungsbereich, im Weltbild, im Menschenbild.

Das Weltbild ist grundsätzlich  das eines Gegeneinanders. Meistens versteckten Gegeneinanders. Der westliche Mensch wächst in einem Konkurrenzverhältnis auf. Er bekommt seinen Machtwahn im Kern „in die Wiege gelegt“. Wenn der nicht schon im Zeitpunkt der Zeugung so eines Wesens angelegt wird: der Machtmissbrauch beim Zeugungsvorgang. Der ungehinderte, unverantwortliche Verkehr von Menschen gegeneinander: nicht nur auf Straßen, sondern auch anderswo.

Die evangelische Kirche rennt dem Massendruck nach, um ihre Anhängerschaft nicht zu verlieren: die ist tief gespalten. Einerseits strebt sie in den Himmel, andererseits halten giftiggeladene, bleierne Triebe sie unten fest. Aus diesem Spannungsverhältnis heraus und in diesem wurden viele Journalistenanwärter bereits vorher flach geschlagen, so sie der Hass gegen die Welt und Gesellschaft umtreibt, so sie Göttliches (Gesamtheitliches, Ungespaltenes) per se verdammen.

Sie schreiben sich den „Himmel“ tot.

Sie verführen Massen. Versteckt befördern sie ein Menschenbild des Hasses, der Durchtriebenheit. Aus diesem heraus lässt sich auch die Machtfülle der Bilderberger erklären.

Aber selbstverständlich auch die der Radikalen jeglicher Richtung, Selbst Konstruktionen wie DIE GRÜNEN, deren Versteckspiel mit ein den Weg zur Macht treibendes Prinzip ist (Link: „gewollte Staatsschulden“ ).

Aber das betrifft Deutschland. Der Prinzip-Gedanke lässt sich auf die USA, auf Großbritannien, auf Frankreich und andere westliche Teile der Welt anwenden. Ja, er hat die Welt in Unordnung gebracht, er hat sich gegen die Schöpfungsordnung gerichtet. Er hat der Kolonialisierung (Imperialisierung) der Welt den Motor geliefert, welche bis heute noch nicht abgeschlossen.

III.

Der westliche Mensch und seine Erkrankung hat den Planeten auf dem Gewissen

Über den westlichen Menschen wird trotz seiner Erkrankung ein vernichtendes Urteil gefällt werden. Der westliche Mensch hat den Restteil der Welt mit seiner Krankheit infiziert.

Es gibt derzeit kaum ein Entrinnen: die meisten Ökosysteme in dieser Welt sind schwer beschädigt. Es ist dermaßen viel Giftzeug über den ganzen Planeten hinweg verstreut, dass er schon als Plastikplanet zu bezeichnen ist.

Es ist die Zusammenballung hochgefährlicher Stoffe: es kommt eigentlich nicht mehr auf die Frage an, an welchem Stoff hauptsächlich der Planet zugrunde gehen könnte. Einer der Hauptgründe dürfte das Plutonium sein, welches den Ozonschutzgürtel unter Dauerbeschuss genommen hat. Und das wiederum ist die Folge unter anderem von zahlreichen Atombombentests in der Stratosphäre in den 1960er Jahren.

Die Tests waren durch Amerikaner wie Sowjets vorgenommen worden. Gemäß den uns zur Verfügung stehenden Informationen sind beide Systeme – Ost und West -, die damals bestanden hatten, Systeme aus ein- und derselben Politikbrodelküche entstanden, nämlich aus den Vor-Bilderbergern in London und New York.

Und auch aus dieser Küche heraus wurde das Hitlersystem genährt und den damals schon dumm gemachten Deutschen über Massenmedien draufgestülpt.

Schlußbetrachtung

Das sind die großen Zusammenhänge. Die dürften Menschen spätestens nach Auflösung ihrer Begrenzungen – das ist spätestens im Zeitpunkt ihres „Ablebens“ – bewusst werden.

Das „Ableben“ ist nichts anderes als das Ende der Begrenzungen durch Raum und Zeit. Das Hirn ist dann tot. Genau dieses Hirn, welches die irdische Welt eroberte.

Die Erde wird dann zur Ruhe kommen. Aber es könnte Jahrzehntausende dauern, bis sämtliches Giftzeug aus dem Planeten „herausgeschleudert“ ist.

Möglich jedoch sind auch andere Szenarien.

13. Mai.2010

CA-KE-KOE  r.kendel

wichtige weitere Links zum Thema:

Machtvolle, destruktive „Seilschaften“ steuern realiter – 3. Bilderberger-Group, Essay

Tod der Menschheit durch hochfrequente Strahlungen

DIE MÖRDER DER WELT


Serie: Die Bilderberger

Februar 13, 2009

13.2.2009

Weiteres zur Absicht der Versklavung der Menschheit

Serie: Die Bilderberger

von BerlinW

BILDERBERGER – ein Macht-Konstellation, welche die Erde zugrunde richtet

Bobby Koeppl in deren Kreise von 1979-1982

Videofilm von ihrem Geheimtreffen in 2005, Rottach-Egern

Interview mit Jimmi Tucker, der sie seit 1979 verfolgt

Voran der Videofilm „Endgame – Der Plan der globalen Versklavung“ bzw. „Der Informations-Krieg

informationskrieg-bilderberger

Video, klick hier

Die Bilderberger – ein Zusammenschluss nahezu der Reichsten und Mächtigsten der Welt, der sogenannten „Global Player“, von Großindustriellen, Medienmanagern etc. – sie wollen die Welt in große Notlagen stürzen, um daraus die Notwendigkeit einer, nämlich ihrer Weltregierung zu begründen.

Sie hassen die Menschheit. Sie wollen auf Kosten von ihr in einem nicht zu rechtfertigenden Luxus und Sicherheit leben.

Sie treiben es dabei gleich den Borkenkäfern in einem vorgeschädigten Wald, welche in ihrer Gefräßigkeit das gesamte Ökosystem zerstören.

Sie sorgen dafür, dass immer mehr Menschen niederen Trieben verfallen.Denn dann sind sie manipulierbar, wehrlos.

Sie halten sich sämtliche Großmedien unter ihrer Fuchtel.

Ihre Philosophie ist auf eine irrige Auslegung der Schöpfungsgeschichte bzw. Evolution gegründet, auf einem verhängnisvollen Zirkelschluss Charles Darwins, nämlich auf der Lehre von der Auslese der jeweils Fittesten. Dieser Lehre fiel schon das faschistische Deutschland der 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts anheim. Ebenso das britische Empire.

WAS WAR ZUERST?

Der asoziale Geist oder die als asozial erscheinende Umwelt?

Der asoziale Geist der Schöpfung? Nein: das ASOZIALE ist Schein, ist trügerisch, ist die Falle.

Darwin saß einer Falle auf. Tatsächlich ist der KOSMOS, sind die WELTEN, ist diese WELT lebensfreundlich, konstruktiv, sich immer wieder selbst herstellend, erneuernd, dem Leben dienend.

Darwin hat Menschheitsgenerationen mit an den Rand des Abgrundes gebracht. Der britische Imperialismus, ja geradezu der angelsächsische Imperialismus – eingeschlossen Korruptionscliquen – der Faschismus in Deutschland . . . all das brachte die Menschheit an den Rand des Wahnsinns: der Selbstzerstörung. Das ist mit Darwins Werk.

Nicht das beispielsweise von Kirchen oder die der konsequenten Anwendung eines GRUNDGESETZES.

Die Bilderkreise versuchen selbst den Vatikan zu dirigieren.

Es ist der scheinbar ewige faustische Kampf zwischen Mephisto und dem Guten in der Welt, das sich fortwährend um Höherentwicklung (heraus aus der Falle der Niederungen) bemühend.

Am Ende siegte Faust (Faust Teil 2).

Die Niederungen dieser abgründigen Welt haben nach 1 9 4 5  kein Ende genommen, nur sich raffiniert getarnt. Mit der „Finanzkrise“ (eigentlich eine Weltkatastrophe, welche der weiteren Umschichtung von Vermögen von Milliarden Menschen zu Gunsten das weniger Millionen Menschen mit Großvermögen dient) ist ein Stadium erreicht, in dem Milliarden Menschen in die Folterungen durch schlimmste Existenznot getrieben werden könnten, wenn diesem abartigen Treiben kein Riegel vorgeschoben werden kann.

Diese FM-TV-NET-Seiten dienen dem Versuch des Ausbruchs aus dieser Falle.

Der Ausbruch gelingt nur, wenn die Fallen ihrer Technik verstanden werden, wenn das Herz dem Weg der Höherentwicklung verschrieben.  Dazu unter FM-TV.NET bzw. http://fmtvnet.wordpress.com/.

zur Eröffnungsseite


KINOFILMVORHABEN: ***ANTARIS***

Juni 13, 2016

Zu dem Filmvorhaben in der FM-TV.NET. Hierin auch die Angaben zum Filmstoff.

Gesucht werden kleinere, mittlere, große Kapitalgeber. Das Konto für Geldeinzahlungen ist in der FM-TV.NET mitgeteilt.

Hier jedoch nochmals:

_____________________________________________

Bank-Konto:

Stadtsparkasse München, Konto >ANTARIS<

IBAN: DE917015 0000 0058147315    SWIFT: SSKMDEMM

Verwendungszweck: Förderung Kinofilmvorhaben >ANTARIS<

_____________________________________________

Initiatoren: Dr. rer. pol. J. Bob Koeppl u. J. Hermann Koeppl bzw. Robert u. Richard Kendel (Autorennamen)

Adresse (Deutschland/Germany):

Koeppl-Kendel, Am Gasteig 15, D – 83115 Neubeuern, Tel. 0049(8035)966.99.01, mobil: 0049(170)806.39.00

__________________________________


Thema: Zivilcourage

September 17, 2009

Staatsverschuldung:

auch an der Polizei wird gespart

__________________________

17.9.2009

ca-canaris:

Kriminalstatistiken werden durch die Politik bei „schönem Wetter“ aufgestellt

Es darf die Wirklichkeit nicht dargestellt werden wie sie ist:

Das Volk soll nicht verängstigt werden.

Der Sinn von Gewaltsendungen – / Videos etc. ist wie der Sinn von Terrorszenarien:  ein abgelenktes Volk ist ein gutes Volk.

Daher wird faktisch nichts Sinnvolles unternommen.

Widerstand erfolgt zu spät und zu lau.

ca-canaris:

SPIEGEL Online berichtete: für eine Stadt von der Größenordnung von weit mehr als einer halben Million (nämlich 0,6 Mill.) stehen regelmäßig nur 18 Polizeieinsatzfahrzeuge mit gesamt 36 Polizisten zur Verfügung, darunter eine Menge weibliches Personal.

Wenn ein Fahrzeug von Kriminellen attackiert wird, dauert es in der Regel 20 Minuten, bis das nächste Fahrzeug zum Einsatzort gelangt.

Die Berliner Polizei hat die Realität erkannt: sie ist bei bestimmten Konstellationen nur noch in der Lage, sich den Weg frei zu schießen.

Deutschland wirkt zunehmend schildbürgerhaft.

Um Deutschland in Ordnung zu bringen bräuchte es einer Armee von Polizisten und Soldaten „mit dem GRUNDGESETZ unterm Arm“:  sagen wir mal so an die eine Million!

richard kendel


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.